zurück

Pop-up-Stores Bayern/Tirol – der neue ländliche Raum: kreativ & innovativ

Das Interreg Bayern-Österreich geförderte Projekt bietet Startup-Unternehmen eine Bühne, um sich zu präsentieren. Dadurch werden junge Geschäftsmodelle im Grenzraum sichtbar gemacht. Durch die Nutzung bestehender Ressourcen – der Leerständen in Innenstadtlagen – kann so mit geringem Aufwand nicht nur für Unternehmen sondern auch für die Stadtkerne ein Impuls gegeben werden. Die Umsetzung des Konzepts des Pop-up-Stores und der Vorstellung von innovativen Unternehmen. Grenzüberschreitend konzipiert, lernen die jungen UnternehmerInnen sogleich größer und weiter zu denken und können in den 4 Dialogveranstaltungen voneinander lernen. Die Initiative soll den ländlichen Raum stärken, vor allem die strukturbenachteiligte Grenzregion. Startups und JungunternehmerInnen sind langfristig maßgeblich für das zukünftige Verhältnis von Metropolen und Kleinstädten bwz. dem ländlichen Raum. Die Renaissance der Großstädte neigt sich dem Ende, und so könnten durch neue und kreative Geschäftsideen, die dort und da stattfinden können eine fruchtbringendes Miteinander entstehen.