Zahlen, Daten, Fakten

Im Landkreis Traunstein lag die Arbeitslosenquote Ende Januar bei 3,4 Prozent. Das ist ein Anstieg gegenüber Dezember um 700 Menschen oder 0,8 Prozentpunkte. 101 Arbeitslose weniger sind es im Vergleich zum Januar 2018, als die Quote bei 3,5 Prozent lag.

 3256 Arbeitslose sind derzeit im Landkreis Traunstein gemeldet. Im Januar gab es 829 Abmeldungen aus der Arbeitslosigkeit (Dezember: 690, Januar 2018: 703). Dagegen gab es 1520 Neumeldungen, 719 mehr als im Dezember; im Vorjahr waren es exakt genauso viele. »Bei der Analyse der Zugänge nach Berufen zeigt sich, dass allein aus den Bauberufen 357 Arbeitslosmeldungen vorliegen und bei den Verkehrs- und Logistikberufen, zu denen auch das Führen von Baufahrzeugen gehört, sind es 234«, erläutert Müller, »vereinzelt haben Arbeitgeber ihre Mitarbeiter noch für kleinere Innenaufträge behalten«, so Müller.

Der Bestand an offenen Stellen ist mit 1167 um 65 Angebote höher als zum Jahresende. Im Vorjahresvergleich gibt es 14 Angebote weniger. Die Hauptbereiche sind das Gastgewerbe mit 180 Angeboten und das verarbeitende Gewerbe mit 154 freien Stellen.

 

Exportquote Landkreis Traunstein 2017

Im Kreis Traunstein belief sich 2017 die Exportquote auf 51,4 Prozent – ein Plus von 1,1 Prozentpunkten gegenüber dem Vorjahr. Insgesamt haben die Betriebe 2,8 Milliarden Euro im Ausland umgesetzt, ein deutliches Plus von 8,2 Prozent im Vergleich zu 2016. In den Zahlen des Bayerischen Landesamts für Statistik wurden die Daten von 102 Unternehmen aus dem Kreis Traunstein erfasst.