Beratung

Beratungstage

Die Wirtschaftsförderungs GmbH des Landkreises Traunstein bietet auch im Jahr 2018 kostenlose Sprechtage (Einzelgespräche) für Existenzgründer und Jungunternehmer an, die abwechselnd von den Aktivsenioren Bayern e.V. und der IHK München und Oberbayern durchgeführt werden.

Aktivsenioren Bayern e.V.

Termine:

Donnerstag, 11.01.2018

Donnerstag, 15.02.2018

Donnerstag, 15.03.2018

Donnerstag, 12.04.2018

Donnerstag, 17.05.2018

Donnerstag, 14.06.2018

Donnerstag, 12.07.2018

Donnerstag, 13.09.2018

Donnerstag, 11.10.2018

Donnerstag, 15.11.2018

Donnerstag, 13.12.2018
 

Anmeldung:

Wirtschaftsförderungs GmbH Landkreis Traunstein
Frau Schwarz, Tel.: 0861 / 58-7616 oder Frau Graspointner, Tel.: 0861 / 58-456
wifoe@traunstein.bayern

IHK München und Oberbayern

Die Beratungstage der IHK München und Oberbayern finden in der IHK-Akademie in der Jahnstraße 38 in Traunstein statt

Termine:

Dienstag, 23.01.2018

Dienstag, 27.02.2018

Dienstag, 27.03.2018

Dienstag, 24.04.2018

Dienstag, 29.05.2018

Dienstag, 24.07.2018

Dienstag, 28.08.2018

Dienstag, 25.09.2018

Dienstag, 23.10.2018

Dienstag, 20.11.2018

Dienstag, 11.12.2018

NEU: Termine in der Region online vereinbaren

» Anmeldung online

Businessplan-Muster

Die Geschäftsidee steht, aber wie geht es weiter? Ein Businessplan ist nicht nur notwendig, um sein Vorhaben fördern und finanzieren zu lassen. Er hilft in erster Linie Ihnen selbst. So schaffen Sie Klarheit und Planbarkeit bei der Umsetzung Ihrer Idee und behalten Ihr Ziel im Blick,

Die vorliegende Ausarbeitung beinhaltet die acht wichtigen inhaltlichen Elemente eines jeden Businessplans und orientiert sich an den Anforderungen der KfW Bankengruppe und einiger Kreditinstitute. Die digitale Version steht für Sie zum kostenfreien Download als Word-Datei (Businessplan-Textteil) und Excel-Datei (Businessplan-Finanzteil) unter www.ihk-muenchen.de/businessplan bereit.

Hinsichtlich der einzelnen Themenuntergliederungen handelt es sich um einen möglichen Aufbau, der je nach Ihren individuellen Erfordernissen an einigen Stellen durchaus ergänzt oder auch vertieft werden sollte.

Ziel ist es, einen 20 bis max. 30 Seiten umfassenden Plan für die Bank oder auch für Behörden (bspw. Agentur für Arbeit bei Beantragung eines Gründungszuschusses) zu verfassen.